Selbstverpflichtung

Die Mitglieder des Forums Nachhaltiges Palmöl haben eine öffentliche Selbstverpflichtung abgegeben und verwenden ausschließlich nachhaltig zertifiziertes Palmöl, Palmkernöl sowie deren Derivate und Fraktionen in Ihren Produkten. Mitglieder wie Nichtregierungsorganisationen, Verbände oder Beratungsunternehmen, die kein Palm(kern)öl verarbeiten, verpflichten sich, stets im Sinne einer möglichst baldigen Zielerreichung zu handeln. Zentrales Instrument des Forums Nachhaltiges Palmöl zur Verwirklichung des Satzungszwecks des FONAP e.V. ist die Selbstverpflichtung.

Die Selbstverpflichtung des FONAP umfasst drei Säulen:

  1. Die Umstellung auf nachhaltig zertifiziertes Palmöl, Palmkernöl sowie Fraktionen und Derivate,
  2. Lieferantendialoge zu den Themen Rückverfolgbarkeit und Erreichung der Zusatzkriterien
  3. sowie eine detaillierte Berichterstattung zur Zielerreichung.

Konkret verpflichten sich die Mitglieder des Forum Nachhaltiges Palmöl e.V.:

  • Reines raffiniertes und nicht-raffiniertes Palmöl (ohne Fraktionen2 und Derivate3) zu100% mindestens in der Lieferkettenoption segregiert (SG) einzukaufen.
  • Reines raffiniertes und nicht-raffiniertes Palmkernöl (ohne Fraktionen und Derivate)
    • zu 100 % mindestens in der Lieferkettenoption Mass-Balance (MB) einzukaufen,
    • spätestens ab dem 1.1.2018 zu 100% mindestens in der Lieferkettenoption Segregiert (SG) einzukaufen.

Reines raffiniertes und nicht-raffiniertes Palmöl oder Palmkernöl umfasst auch in Zutaten anteilig befindliches reines raffiniertes und nicht-raffiniertes Palmöl oder Palmkernöl etwa in Cremes oder Mischfetten.

  • Fraktionen und Derivate (unabhängig ob palmöl- oder palmkernölbasiert)
    • zu mindestens 50% zumindest in Mass Balance einzukaufen,
    • ab dem Jahr 2020 100% zumindest in Mass Balance einzukaufen.

Bei der Umstellung von Derivaten auf Mass Balance ist der Palmöl- oder Palmkernölanteil im Derivat relevant. Für den Bereich der Fraktionen und Derivate müssen für die verbleibenden Mengen nach wie vor Zertifikate nach Book and Claim genutzt werden. Das FONAP betrachtet Book and Claim als Übergangsmodell, das genutzt werden kann, um den Übergang auf die physische Lieferung zu gestalten. Die Nutzung von Zertifikaten unabhängiger Kleinbauern (I.S.-Zertifikate) bleibt in allen Fällen möglich und reduziert die Verpflichtungen bei Mass Balance (MB) und Segregiert (SG) Volumen in gleichem Maße.

Die Selbstverpflichtung der Mitglieder, die selbst produzieren, umfasst die Umstellung aller Produktionsstätten in der D-A-CH-Region. Verkauft das Mitglied in D-A-CH mehr als es hier produziert, muss es die Differenz der Produktionsstätten außerhalb von D-A-CH ausgleichen. Für Handelshäuser bezieht sich diese Selbstverpflichtung auf alle Eigenmarken, die im Auftrag der jeweiligen Handelsunternehmen für den Verkauf in der D-A-CH-Region produziert werden.